NEMA
Meine Frau möchte ökologisch wohnen, ich energiesparend und wir beide so schnell wie möglich. Nema erfüllte uns alles und für den Bau im Winter gewährte sie uns sogar einen Preisnachlass.
Das Wohnen in den modernen Holzhäusern
mit maximaler Qualität für Preise, die erfreuen. Und im Frühling schon ins Eigene.

Niedrigenergiehäuser

 

Unter einem Holzhaus als Niedrigenergiehaus versteht sich ein Haus, bei dem sich der jährliche Energieverbrauch von 15 bis 50 kWh/(m²a) bewegt. Um diese sparsame Werte zu erreichen, verwenden wir hoch wirksame Wand-, Dach- und Fußbodendämmung mit der Stärke von 220 - 300 mm, hochwertige Fensterfüllungen und insgesamt stellen wir die richtige luftdichte Gebäudehülle sicher. Bei diesen Holzhäusern ist es nicht nötig in das System der Zwangsbelüftung - so genannte Rekuperation zu investieren, obwohl ihre Installation immer ein zusätzliches Nutzen leistet. Im Niedrigenergiestandard realisieren wir die Holzhäuser mit einer diffusionsoffenen und diffusionsgeschlossenen Wandstruktur.

Was ist ein diffusionsoffenes und ein diffusionsgeschlossenes Holzhaus? 

Die Grundaufgabe einer Konstruktion bei jedem Holzhaus ist die Funktionsfähigkeit. Ob es sich um ein diffusionsoffenes oder diffusionsgeschlossenes System handelt, die Grundlage ist eine richtige und präzise Ausführung. Eine diffusionsoffene Wandstruktur ist solche Struktur, wo es dank der verwendeten inneren dampfbremsenden Schicht der Durchgang der Wasserdämpfe durch die Konstruktion reguliert wird. Diese Struktur reguliert dann natürlicher die innere Feuchtigkeit der Umgebung, die im Haushalt durch den üblichen Betrieb entsteht. Bei der diffusionsoffenen Struktur wird eine innere Dampfbremse angewandt und somit kann keine Feuchtigkeit in die Konstruktion eintreten. Allgemein gilt es, dass eine diffusionsoffene Struktur einfacher ausführbar ist und somit werden die Fehler bei der Ausführung eliminiert. In jedem Fall ist es nötig, jede angewandte Struktur stets wärmetechnisch zu begutachten.

In bestimmten Fällen kann die Anwendung einer diffusionsgeschlossenen Struktur geeigneter sein. Beispielsweise wenn das Haus nah an der Grenze des benachbarten Grundstückes steht.

Jedem Kunden empfehlen wir zuerst ein persönliches Treffen, wo wir detailliert die Problematik der einzelnen Strukturen erläutern und falls es möglich wird, werden wir die optimale Lösung auswählen. 

Diffusionsoffenes Wandsystem:

Diffusionsgeschlossenes Wandsystem:

• finale Verkleidung - Gipsfaserplatten Stärke 12,5 mm
• Vorwandinstallation - Stärke 60 mm
• OSB Platten - Stärke 15 mm
• tragende Konstruktion KVH 60/160
• Dämmstoff KNAUF zwischen dem tragenden Wandsystem - Stärke 160 mm
• Holzfaserdämmplatte Stärke 60 mm
• diffusionsoffenes Putzsystem - Stärke 10 mm

Gesamte Wandstärke = 317,5 mm
Wärmewiderstand der Konstruktion: R = 5,44 m2K/W
Wärmedurchgangskoeffizient der Konstruktion: 
U = 0,18 W/m2K

Difúzně otevřený systém stěn

• finale Verkleidung - Gipsfaserplatten Stärke 12,5 mm
• Vorwandinstallation - Stärke 60 mm
• Dampfbremse
• tragende Konstruktion KVH 60/120
• Dämmstoff KNAUF zwischen dem tragenden Wandsystem - Stärke 120 mm
• Gipsfaserplatte - Stärke 12,5 mm
• Polystyrol-Fassade - Stärke 120 mm
• Putzsystem - Stärke 10 mm

Gesamte Wandstärke = 335 mm
Wärmewiderstand der Konstruktion: R = 6,45 m2K/W
Wärmedurchgangskoeffizient der Konstruktion: 
U = 0,16 W/m2K

Difúzně uzavřený systém stěn

 

   Holzhaus NEMA von Anfang bis zur Übergabe

Niedrigenergiehäuser:
diffussionsoffene und diffussionsgeschlossene

Passivhäuser

   Holzhäuser aus großflächigen Bauplatten

3D Entwürfe


Haben Sie irgendwelche Fragen? Fragen Sie uns:
David Javorský:
+420 722 616 602, javorsky(tecka)david(na)nema-drevostavby.cz

 

 


Referenzhäuser

Katalog der Holzhäuser

Über die Holzhäuser NEMA

NEMA Bauplatten

NEMA Tipps

Unsere Früchte (Realisation)

Kontaktieren Sie uns

Ich will mit Nema bauen.